Technik

Seehamster Clip

 

Seekuh 01

Seekuh 01- so wird sie aussehen.

Coastal CleanUp Day 15.9.2012 Greifswald- gleich geht es los..

Coastal CleanUp Day 15.9.2012 Greifswald- gleich geht es los..

 

Seehamstertreffen

Der Seehamster 02 ist leicht, mobil und aufblasbar- er wiegt ca. 150 kg. Seehamster 01 wiegt 500kg und wird stationär eingesetzt.

 

 

 

 

 

                                    l  

 

 

 

 

Seehamster 01 schwimmt zum Einsatzoret
 Prototyp Seehamster 01    24.3.2012 Haimhausen, Amper
Seehamster 01 Netzkonstruktion

NetzkonstruktionDetail Netz Seehamster 01

 

 

 

 

Prototyp Seehamster

 

Wir planen mit  vorerst vier verschiedenen Arbeitsplattformen die Gewässer zu reinigen.

1.Seehamster (Katamaran)

Er ist  stationär/passiv vor Inseln und Flussmündungen und nachschleppbar in Seen und Meeren einzusetzen.Fischer könnten ihn ausleihen, um gegen Bezahlung Plastik zu fischen. Er ist modular konfigurierbar in der Größe und der Art der Stoffe, die er einsammeln soll. Es können verschiedene Filter, je nach Bedarf, eingebaut werden. Nach Befüllung werden die vollen Netze eingeholt. Einsatzgebiete sind z.B. Seen, Flüsse, Mittelmeer,Ostsee,Nordsee….

2. Seekühe (Katamaran)

Sie sind u.a. gedacht für den Pazifik und den Atlantik. Sie fahren (später vollautomatisch) mit neuen  Wind- und Solar-Technologien vor oder mit halben Wind. Sie grasen selbständig das Plastik aus den Gewässern und legen die vollen Netze mit Angabe der Länge und Breite ab. Sichtbarkeit und Auftrieb der Netze werden zusätzlich durch angehängte Bojen gewährleistet. Die Seekühe und werden je nach Einsatzgebiet (Art des  Gewässers, Wind und Wellen) zusammengestellt. Begleitet werden sie von den Farmerschiffen.

3.Seefarmer (Katamaran) und Seewolf (Katamaran)

Die Farmer ernten die Netze der Seekühe, sammeln selber und bringen ihre Plastikfracht zum Tanker. Als Zwischenlager dienen die beiden großen Rümpfe. Der Seewolf jagt grosse Plastikinseln- zerlegt sie und übergibt sie den Farmerschiffen bzw. dem Tanker.

4. Seeelefant (Tanker- doppelwandig)

Die Tanker begleiten die Farmer und Seekühe nach einem bestimmten Konzept. Sie sortieren, zerkleinern den Plastikmüll und wandeln ihn in neue Energie um. Andere nicht verwendbare Stoffe werden zur Weiterverarbeitung an Land gebracht. So können die Gewässer vollständig gereinigt werden. Auch diese Restmüllfrachter fahren mit neuester Technologie: mit Wind, Sonne und Rotoren.

Bei der Umwandlung Öl aus Plastik entsteht u.a. schwefelfreies Öl. Die Tanker sollen später als Tankstelle für vorbeifahrende Frachter dienen. So wird z.B. auf einer Fahrt von Japan-USA-Japan Frachtraum frei, wenn die Frachter unterwegs (z. B. vor Hawaii) schwefelfreies Öl (anstatt schwefelhaltigem Schweröl) tanken können. Das ist ein sehr großer Schritt zu einer besseren Umwelt.  Die Reeder werden mehr Fracht sauberer  transportieren und damit mehr Gewinne erzielen können.

 

Bilder der Prototypen kann man u.a. auch auf FB sehen:

http://www.facebook.com/pages/One-Earth-One-Ocean/163573257046660

 
 

 

Danke für Ihren Besuch.

Wir haben Großes vor und brauchen dazu Eure Unterstützung.

Bitte zahlt für den Song ab 1 €

- die Hälfte bekommt der Verein- die andere Hälfte der Musiker.

Bitte weitersagen...

Bei Zahlungen über PayPal könnt Ihr Euch

direkt eine Spendenquittung ausdrucken.